Projektmanagement Blog

Drucken

Akupunktur und Projektmanagement

Geschrieben von Jörg Kirschbaum am . Veröffentlicht in Projektmanagement Blog. Zugriffe: 4015

Was haben Traditionelle Chinesische Medizin und Agiles Vorgehen gemeinsam ?

Bei der Beschäftigung mit hybridem Vorgehen wird man auch in anderen Disziplinen fündig und kann einige interessante Analogien finden:

Analogie 1 - Akzeptanz

Von wissenschaftlicher Seite wird die Wirkung traditioneller chinesicher Medizin (TCM) oft bestritten. Dennoch haben sich dessen Methoden mittlerweile auch in der westlichen Welt etabliert. Insbesondere die Akupunktur wird inzwischen vielfach therapeutisch eingesetzt. Bei bestimmten Beschwerden ist die Wirksamkeit von Nadelstichen sogar deutlich höher als die einer konventionellen Behandlung, wie einige neuere empirische Studien zeigen - allerdings gibt es noch wenig umfassenden Studien zur Wirksamkeit, die wissenschaftliche Nachweise führen.

Im Projektmanagement wurden jahrzehntelang Methoden eingesetzt die darauf beruhen, das Projekt und dessen Produkte vor dem ersten Spatenstich/der ersten Implementierung bereits in allen Details zu beschreiben; einen Fahrplan zu erstellen und dann diesem Fahrplan zu folgen bis zum (oftmals bitteren) Ende. Diese Methoden wurden vor ca. 15 Jahren Jahren ergänzt durch iterative, inkrementelle Vorgehensmodelle (z.B. RUP), die eine regelmäßige Rückkopplung und Nachsteuerung ermöglichten.

Die zunehmenden Anforderungen an schnell zu entwickelnde Systeme in der Softwareentwicklung führten über Verfahren wie Rapid Application Development (RAD), Test-Driven Development (TDD) und Extreme Programming (XP) hin zu agilen Verfahren wie Scrum, die heute eine zunehmende Verbreitung finden. Scrum hat sich in vielen Projekten in der Praxis als eine erfolgreiches Vorgehensmodell erwiesen, aber umfassende Studien stehen auch hier noch aus. Die Diskussionen über agiles Vorgehen und seinen Nutzen wird von dessen Verfechtern oft genauso erbittert und dogmatisch geführt wie von expliziten Verfechtern der klassischen Verfahren im Projektmanangement.

Analogie 2 - Denkmodelle

Die zugrundeliegenden Denkmodelle und Philosophien sind grundsätzlich verschieden zwischen westlicher Schulmedizin und traditioneller chinesischer Medizin: Auf der einen Seite naturwissenschaftliche Erkenntnis und Physikalisch-Chemische Nachweisbarkeit - auf der anderen Seite Qi, Meridiane, Energiebahnen und Kreisläufe wo Physisches und Psychisches oft ununterscheidbar ineinander übergeht.

Das klassische Projektmanagement, wie es z.B. im PMBoK des Project Management Institute beschrieben ist, beruht in vielen Teilen ebenfalls auf fundamental anderen Grundlagen als das agile Vorgehen, wie es z.B. im Agilen Manifest beschrieben ist: Auf der einen Seite ausgefeilte Planungs- und Dokumentationstechniken um den späteren Ablauf so deterministisch wie möglich zu gestalten. Damit dies gelingt werden Änderungen am ursprünglichen Plan möglichst vermieden. Auf der anderen Seite der Glaube an die Selbstorganisation von Menschen und eine Betonung der kommunikationstheoretischen Erkenntnisse. Änderungen werden hier begrüßt und als notwendig und nutzbringend angesehen.

Natürlich gibt es auch einige Überschneidungspunkte und die prinzipiellen Management-Prozesse lassen sich an vielen Stellen gegenseitig zuordnen - werden letzlich aber mit deutlich unterschiedlichen Methoden und auch anderen Denkmodellen umgesetzt.

Analogie 3 - Ganzheitlichkeit

In einer ganzheitlichen Behandlungsweise wird von vielen Ärzten westliche Schulmedizin mit TCM kombiniert. Dieser hybride Ansatz setzt die Methoden dort ein, wo sie am erfolgversprechendsten sind. Zum Beispiel für die Diagnostik einer Krankheit konventionelle Apparate und Laboruntersuchungen, zur unmittelbaren Hilfe medikamentöse Spritzen und in der langfristigen Therapie Akupunktur und wiederum klassische Verfahren um den Heilungsverlauf zu beobachten. Dieses Nebeneinander philosophisch-kulturell vollkommen unterschiedlich begründeter Verfahren funktioniert in vielen Fällen.

Im Projektmanagement werden klassische Vorgehensmodelle und Management-Methoden inzwischen ebenfalls erfolgreich mit agilen Methoden gemischt.

Zum Beispiel durch eine formale Auftragsklärung zu Beginn mit allen Stakeholdern und eine anschließende Implementierung in Sprints, die explizit eine Änderung des Scopes durch Austauschen von Features erlauben. Der Projektverlauf kann neben der Selbstorganisation des Teams und Abstimmung mit dem Product Owner auch durch Lenkungsausschüsse und einheitliches Reporting und Stakeholdermanagement durch den Projektleiter begleitet werden. Grundsätzlich konkurrierende Ansätze zu Kontrolle und Steuerung eines Projektes haben so eine gewinnbringende Koexistenz.

Analogie 4 - Gegenanzeigen

Der Einsatz von Akupunktur erfordert Voraussetzungen und es gilt Gegenanzeigen zu beachten. Zum Beispiel sollten Nadeln nicht in akute Entzündungen gestochen werden (Aua!). Von Akupunktur wird auch bei Menschen mit bestimmten Nervenerkrankungen und Sensibilitätsstörungen abgeraten.

Diese Gegenanzeigen gibt es auch bei der Auswahl von Projektmanagement Methoden zu beachten: Introvertierte Menschen mit einer Sozialphobie sind in Daily Meetings nicht gut aufgehoben ! In Entwicklungsprojekten für einen Fachbereich der ein diffuses oder sehr unbeständiges Verständnis der Anforderungen, Geschäftsprozesse- und Regeln hat, sollte man zu Beginn des Projektes Zeit in eine sorgfältige Analyse investieren, um nicht in jedem Sprint das zuvor Erstellte wieder über den Haufen werfen zu müssen. Anforderungen in unterschiedlicher Tiefe sind akzeptabel, aber Beliebigkeit und Willkür gehören zu den Gegenanzeigen für ein agiles Anforderungsmanagement.

Analogie 5 - Anforderungen

Die Anforderungen an einen Arzt der ganzheitlich vorgehen will sind hoch: Die erhöhte Komplexität bei differenzierter Berücksichtigung von Methoden und das jeweilige Abwägen sind mitunter mühsamer als das sture Befolgen vereinfachter Prinzipien. Auch die grundsätzlich andere Sichtweise auf Körper und Geist erfordert eine stärkere geistige Flexibilität. Der Patient muß sich ebenfalls auf ungewohnte Praktiken einlassen, die evtl. sogar mehr Disziplin von ihm erfordern als konventionelle medikamentöse Therapien.

Ein Projektleiter der sein Vorgehen an den jeweiligen Projektkontext anpasst und klassische mit agilem Methoden kombiniert muß ebenfalls mit erhöhter Komplexität umgehen. Die Interaktion mit einem agilen Prozess und dem Scrum-Team ist mit Loslassen-Können verbunden und damit deutlich anders als bei stark plan- und kontrollgeprägtem Vorgehen - dieses Umschalten erfordert ebenfalls Flexibilität. Managern die situatives Führen gewohnt sind dürfte dies einfacher fallen als solchen mit rein aufgabengebundenem Führungsstil. Das Projektteam in Scrum ist ebenfalls gefordert durch hohe Anforderungen an Disziplin und Selbstorganisation. Dies wird durch eine starke Motivation und Prozessreife begünstigt.


Es ist in der Analogie zur Medizin schön zu sehen, wie unterschiedliche Ansätze zusammenwachsen und Gutes erreichen. Wenn Dogmen und Vorurteile hinterfragt werden und einem offenen, kritischen Umgang mit anderen Denkweisen Platz machen entstehen ganz neue Möglichkeiten.

ÜBER MICH

In Beratung und Coaching sind nicht nur fachliche Kompetenzen, sondern vor allem auch Persönlichkeit und soziale Eigenschaften wichtig. Damit Sie mein Angebot besser einschätzen können möchte ich mich kurz vorstellen:...

Weiterlesen

AKTUELLER BLOG

  • IT-Management Vodcasts

    Meine IT-Management Video-Vorlesungen für die Internationale Hochschule Bad Honnef sind jetzt online kostenlos bei ITunes U verfügbar. Die Vodcasts sind als praxisbezogener Überblick für Studenten...

    Weiterlesen...

KONTAKT

On Target Project Management
Jörg Kirschbaum
Kaiserstraße 139-141
D-53113 Bonn
Germany

Tel. 0228 909 176 14
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!